Zug um Zug in Holland unterwegs

  • 9 Tage Reise nach Holland
  • Angebotsnummer:
    237499
  • Reisedauer:
    9 Tage
  • Züge und Bahnen:
  • Länder und Region:
    Niederlande, Nordsee, Holland
  • ab € 997
  • zur Anfrage
Das macht Ihre Reise so Besonders
 
  • Schiffs-Tagesausflug zur Insel Schiermonnikoog
  • Besichtigung Eisenbahn-Museum Utrecht inklusiv
  • Einmaliger Törn auf einem Großsegler inklusiv
  • 4 Dampfzugfahrten in Holland in einer Reise
  • Besuchs-Möglichkeit: Museum für den öffentlichen Nahverkehr in Haarlem
  • 3x Abendessen (Wert 111,- €) gratis dazu

 
Verlauf:

1.Tag Fahrt nach Haaksbergen und Apeldoorn
Frühmorgens beginnt Ihre Reise zu den Nachbarn nach Holland. Das erste Ziel ist Haaksbergen gleich nach der Grenze. Schon beim Betreten des Bahnhofsgebäudes erleben Sie ein Stück Bahngeschichte, die Sie ins Staunen versetzen wird. Hier im Museum gibt es viel zu entdecken, doch zuerst begeben Sie sich auf eine lebendige Zeitreise. Es riecht nach Kohle, Dampf entweicht aus den Kolben. Ein Pfiff und die grüne Abfahrtskelle geben dem Lokführer zu verstehen, dass er jetzt die Ventile öffnen muss. Ruckelnd setzt sich die historische Kleinbahn in Bewegung. Diese Zugfahrt ist ein schönes Erlebnis zurück in die Geschichte der holländischen Eisenbahn. Und das am Anfang der Reise.

2.Tag Volldampf in Apeldoorn
Auch heute reisen Sie wieder mit Volldampf. Diesmal in Beekbergen. Hier gibt es die meisten noch betriebsfähigen, normalspurigen Dampflokomotiven in Holland, wenn nicht sogar in ganz Europa. So sind außer den deutschen Dampflokomotiven der Baureihen 23, 44, 50, 52 und 64 auch polnische Dampfloks zu bestaunen. Der Schaffner läuft entlang des Zuges und schlägt scheppernd die Türen zu. Lassen Sie sich mitreißen, wenn die Dampfpfeife ertönt und die mächtige Dampflokomotive den Zug schnaufend durch die Landschaft zieht. An bestimmten Tagen sind mehrere Dampfzüge auf der über hundert Jahre alten Strecke zwischen Apeldoorn und Dieren unterwegs. Heute nachmittag sind Sie zu Gast bei den Oraniern, dem holländischen Königshaus, Ebenso wie andere europäische Fürstenhäuser, wollte Willem III. mit seinem Domizil Besucher beeindrucken und ihnen das Ausmaß seines Wohlstandes vor Augen führen. Willem und seine Frau, die englische Königstochter Mary II. Stuart, waren große Anhänger von Landschaftsarchitektur und Gartenbaukunst. Lassen Sie sich den Besuch der Gartenanlagen nicht entgehen – sie werden von den Entwürfen und ihren Ausmaßen beeindruckt sein. Symmetrisch, im Stil des 17. Jh. angelegt, sind die Barockgärten einzigartig in den Niederlanden. Der Palast selbst ist zurzeit aufgrund umfangreicher Sanierungsarbeiten bis voraussichtlich 2021 geschlossen.

3.Tag Apeldoorn -> Utrecht -> Haarlem -> Hoorn
Auf dem Weg zur Küste kommen Sie heute zum Holländischen Eisenbahn-Museum nach Utrecht. Sie werden fasziniert sein, wenn Sie dieses Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1874 betreten. Die Geschichte der niederländischen Eisenbahnen wird hier auf höchst originelle und authentische Weise dargestellt. Steigen Sie in eine Kohlenmine, schauen Sie sich die Ausstellung „Orient Express“ an und begeben Sie sich auf eine spektakuläre virtuelle Reise durch zwei Jahrhunderte Eisenbahngeschichte. Das Eisenbahnmuseum ist ein Erlebnis, dass Sie so
schnell nicht vergessen werden! Für Bahn-Enthusiasten unter Ihnen empfehlen wir am Nachmittag das Museum für den öffentlichen Nahverkehr in Haarlem. Es spiegelt die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs wieder. Die sogenannte „Blaue Straßenbahn“ und die „Budapester“ waren in Holland von großer Bedeutung. Für alle anderen ist ein Besuch im Kasteel de Haar, einem Schloss aus dem Mittelalter oder in den Altstädten von Utrecht und Amersfoort sehenswert.

4.Tag Tagesausflug „Segeltörn“ mit/ohne Fahrradtour
Einzigartig ist auch der heutige Tag. Erfüllen Sie sich einen vielleicht schon lange gehegten Wunsch. Die Segel sind gesetzt, der Kurs zeigt Nordwest. Eine frische Brise führt den Dreimastschoner hinaus aufs Ijsselmeer. Die Faszination Windjammer hat Sie gepackt. Das Leben an Bord ist von einer persönlichen Atmosphäre und Kameradschaft geprägt. Sie haben heute die Qual der Wahl: Genießen Sie das Naturerlebnis eines Großseglers im Einklang mit Wind und Wellen auf dem Hin- und Rückweg oder radeln Sie eine Strecke per Fahrrad über den Markerwaarddijk nach Urk und fahren Sie mit dem Segelschiff zurück. (Im Reisepreis ist entweder die Hin- und Rückfahrt mit dem Segelschoner oder die einfache Fahrt und die Fahrradmitnahme enthalten. Fahrräder für die 57 km lange Tour können in Enkhuizen ab 10 € gemietet werden. Termine A: kein Segeltörn, dafür Schifffahrt auf dem Ijsselmeer).

5.Tag Dampf-Kleinbahn und Volendam
Vor Ihnen die auf Hochglanz polierte Kleinbahn-Dampflok. Es zischt, pfeift und dampft. Der Lokführer öffnet die Ventile und der Heizer legt nochmals eine Schippe Kohle mehr aufs Feuer. Es ist der Anfang einer abenteuerlichen Zeitreise zwischen den geschichtsträchtigen Städten Hoorn und Medemblik. Hoorn bekam ihre Stadtrechte in 1357 und Medemblik noch früher, in 1289. Zahlreiche Handelskontore ließen die Städte aufblühen. Nehmen Sie Platz in den historischen Wagen und hören Sie dem
Rattern der Räder, der Zischen der Dampfpfeife und dem Arbeiten der Lok während der Fahrt durch die romantische Landschaft Westfrieslands zu. Auf den wunderschön restaurierten Zwischenbahnhöfen beobachten Sie reges Treiben. Reisende nehmen Abschied von den Angehörigen, das Personal verlädt die Post, Stückgut und die Milchkannen vom Bauern, alles unter dem wachsamen Auge des Bahnhofsvorstehers. Am Nachmittag gibt es in Volendam, einem typischen Fischerdorf Hollands, viel zu entdecken. Bummeln Sie durch die malerischen Gassen, entlang des gemütlichen Hafens mit altholländischen Schiffen oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt nach Marken. Die Alternative dazu ist ein Besuch im Zuiderzee-Museum. Das Freilicht-Museum macht Kultur und Geschichten der Menschen rund um die Zuiderzee auf eine spannende Weise lebendig. Es besteht aus über 130 authentischen Häusern, Läden und Werkstätten.

6.Tag Alkmaar Käsemarkt und Dokkum
Berühmt ist Alkmaar durch den seit 1593 abgehaltenen Käsemarkt. Die alten Traditionen werden noch heute beibehalten. Die Stadt hat mehr als 400 historische Gebäude und ist so ein lebendiges Freilichtmuseum. Was einst todernstes Geschäft war, ist zu einer beliebten Attraktion für tausende Touristen geworden. Freitags Punkt 10.00 Uhr ertönt die Glocke als Startsignal. Käseträger tragen tausende Kilo Käse vom Platz „Waagplein“ zum Waaghaus. Die Käselaibe werden ausgiebig auf Qualität getestet. Dann wird darauf geboten. Feilschen ist ein wichtiger Bestandteil des Kaufes, der immer per Handschlag besiegelt wird. So manches Stückchen leckeren holländischen Käse verschwinden sicherlich in Ihrem Mund. Auf Ihrer Reise in den Norden Hollands fahren Sie über den Abschlussdamm des Ijsselmeers vorbei an Harlingen nach Dokkum. Die alte Festungsstadt kann sich sehen lassen: über 140 denkmalgeschützte Gebäude warten darauf, von Ihnen bewundert zu werden. Treppengiebel, Grachten und Bollwerke strahlen diese historische Atmosphäre aus. Die Innenstadt versetzt Sie in die Zeit der Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern. Gemütliche Cafes laden zu einer kleinen Pause ein. Den berühmten „Beerenburg“ müssen Sie unbedingt probieren und dabei die zauberhafte Kulisse aus Stadt und Natur genießen - als Belohnung dafür, dass Sie hierhergekommen sind.

7.Tag Auf ins Wattenmeer nach Schiermonnikoog
Auf geht‘s per Schiff nach Schiermonnikoog. Der Geschmack von Salz auf den Lippen, der Wind, der um die Nase weht, entspannen vom Alltag und stimmen auf Erholung ein. Atmen Sie die einzigartige besondere Frische der See ein. Das einmaligeKlimader Nordsee bringt Herz und Lunge in Schwung und stärkt die Abwehrkräfte. „Wer hat an dem Stöpsel gezogen...“Alle sechs Stunden verzieht sich das Meer bis weit hinter den Horizont. Zweimal täglich sorgen die Gezeiten für ein zauberhaftes Schauspiel. Bei Flut ist die Insel von Wasser umspült, bei Ebbe kann man trockenen Fußes zum Festland laufen. Eine Vielzahl von Seehunden hat hier ihr Zuhause und fühlt sich auf den Sandbänken puddelwohl. Hier gibt es nicht nur die lebenden „Rasenmäher“, sondern auch Leuchttürme, die den Schiffern den Weg zeigen und typische Fischerdörfchen. Lassen Sie den Alltag auf dem Festland zurück und genießen eine andere Welt im Zeitalter der Hektik.

8.Tag Volldampf in Nordholland
„Immer wieder sonntags…“ fährt ein Dampfzug zwischen Stadskanaal und Veendam. Der heutige Tag steht wieder ganz im Zeichen der Eisenbahn. Das Dorf Stadskanaal war einst ein wichtiger Knotenpunkt der lokalen Eisenbahnen in Nordholland. Heute wird die Strecke und die historischen Fahrzeuge von dem Verein „STAR“ mit viel Begeisterung gehegt und gepflegt, um sie der Nachwelt so zu erhalten. Der Name ist eine Anspielung auf die alte Groningsch-Drentsche Eisenbahngesellschaft Stadskanaal-Ter Apel-Rijksgrens. Steigen Sie ein und fahren Sie durch die typische holländische Polderlandschaft. Die ist so flach und weitläufig, dass Sie in Stadskanaal schon den Bahnhofsvorsteher von Veendam winken sehen. Angekommen in Zuidbroek besuchen Sie das Nordholländische Eisenbahn- und Straßenbahnmuseum. In dem restaurierten Bahnhofsgebäude aus dem Jahre 1865 wird die umfangreiche Eisenbahngeschichte der nördlichen Provinzen der Niederlande anhand von Kostümen, Modellen, Bildern, Schildern, Werkzeugen, Layouts und interaktiven Spielen dargestellt. Gehen Sie mit dem ehemaligen Bahnhofsvorsteher auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch das Museum. Es wird spannend sein! Das versprechen wir Ihnen!

9.Tag Festung Bourtange -> Heimreise
Willkommen im Jahr 1742! Wir drehen das Zeitrad noch ein wenig weiter rückwärts. Im wunderschönen Westerwolde liegt die Festung Bourtange. Sie ist in jeder Hinsicht einmalig. Die Festung selbst stellt sich im Grundriss als ein völlig regelmäßiges Fünfeck dar, an dessen Ecken sich die Bastionen befinden. Zu bestaunen sind die verschiedenen Offiziersgebäude, die Pastorenwohnung und die Soldatenkasernen. Weiterhin sehenswert sind u.a. die „Toiletten“, die Kirche und die Mühle. Es gibt sogar eine Synagoge und natürlich das Pulverhaus Bevor Sie nach Hause fahren, essen Sie auf dem malerischen Marktplatz noch einen typischen Pfannkuchen.

 
Bild für Zug um Zug in Holland unterwegs
Leistungen:
  • 9 Übernachtung/ Frühstück in 3*Hotels in Holland (2x Raum Apeldoorn, 3x Raum Hoorn, 3x Raum Groningen)
  • alle Zimmer mit DU/WC, TV und Telefon
  • Kleinbahn-Dampfzugfahrt Haaksbergen <-> Boekelo
  • Eintritt Museum Buurtspoorweg
  • Dampfzugfahrt Stadskanaal <-> Veendam


faires Preis-/Leistungsverhältnis!
Zusätzlich im günstigen Reisepreis enthalten:

 
  • Eintritt Holländisches Eisenbahnmuseum in Utrecht
  • Eintritt Museumstation Beekbergen
  • INKLUSIV!!! Dampfzugfahrt von Apeldoorn nach Dieren und zurück
  • Segeltörn an Bord eines „Windjammers“ (Dauer ca. 6 Stunden) oder Segeltörn einfache Fahrt und Fahrrad-Mitnahme (Termine 19.07., 26.07., 09.08., 02.08.,16.08.) (Termine 12.07., 23.08.: Schifffahrt auf dem Ijsselmeer)
  • Eintritt Kleinbahn-Museum in Hoorn
  • Dampfzugfahrt Hoorn <-> Medemblik
  • Eintritt Nordholländisches Eisenbahn- und Tram-Museum
  • Schifffahrt zur Insel Schiermonnikoog und zurück

Für Sie gratis hinzu:
 
  • 3 Abendessen im Hotel in Nordholland (Wert 111,- €)
  • Bei Buchung der Bahnan- und abreise Mietwagen ab/bis Münster


WICHTIG: Mindestteilnehmerzahl: 1 Person. Programm-, Leistungen-, Zeiten-
und Reiseverlauf-Änderungen bleiben uns jederzeit vorbehalten. Sie
berechtigen zu keiner Reklamation und kostenfreier Stornierung und dienen
nur zum Wohle des Gastes. Bitte achten Sie auch auf die gesonderten Stornobedingungen dieser Reise auf Ihrer Bestätigung.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus: