Das Baskenland, Lissabon und traumhafte Küsten 'Rund um Westeuropa'

  • 16 -tägige begleitete Bahn- und Schiffs-Kombireise - Sommerliche Kreuzfahrt mit dem Premiumschiff MS „Amera“ ab Lissabon bis Bremerhaven und Vorreiseprogramm in Paris, dem Baskenland und der Hauptstadt Portugals
    08. – 23. August 2020
  • Angebotsnummer:
    239610
  • Reisedauer:
    16 Tage
  • Länder und Region:
    England, Frankreich, Grossbritannien, Niederlande, Portugal, Spanien, Baskenland, Jakobsweg, Holland
  • ab € 4.925
  • zur Anfrage

Mit dieser außergewöhnlichen Kombination aus Bahn- und Hochseekreuzfahrt bieten wir Ihnen wieder einmal etwas Besonderes: Unsere spektakuläre Bahnfahrt führt über Paris (Übernachtung mit Tagesausklang bei einem gemütlichen Abendessen in einem Restaurant) und Bilbao nach San Sebastian mit Besichtigung von Pamplona. Es geht weiter nach Lissabon, wo unser Kreuzfahrtschiff MS „Amera“ zur Einschiffung und ersten Übernachtung auf uns wartet! Eine interessante aber gleichzeitig geruhsame Kreuzfahrt beginnt: Ob La Coruna mit einem Ausflug nach Santiago de Compostela, Bordeaux mit Saint Emilion, Stonehenge, London oder Amsterdam mit seinen Grachten, interessante Ziele warten darauf, von uns entdeckt zu werden! Zum Abschluss dieser Reise um Europas Westküste erreichen wir Bremerhaven einen Tag vor Ende unserer Reise rechtzeitig zum Großsegler-Event & Volksfest „SAIL“ mit einem Abschlussfeuerwerk auf der Weser.


Zitat Reiseleiter: „Im Laufe der vergangenen 20 Jahre habe ich mehr als 120 Reisen begleitet, vornehmlich Eisenbahnreisen in ganz Europa von Sizilien bis Kaliningrad, aber auch mehrere Hochsee- und Flusskreuzfahrten in Kombination mit Bahn- An- und -abreisen. Auf diese Reise freue ich mich besonders, da sie interessante, nicht alltägliche Ziele kombiniert mit erholsamen und bequemen Tagen auf dem luxuriösen 4-Sterne Kreuzfahrtschiff MS „Amera“! Kommen Sie mit!".Ihr Helmut Reinecke


Höhepunkte der Reise:

  • Paris – wir beginnen die Reise mit einem gemütlichen Abendessen in der „Stadt des Lichts“
  • Bilbao – die baskische Metropole mit dem Guggenheim Museum und prächtigen Gebäuden aus der Jugendstilzeit
  • Pamplona mit seinen historischen Sehenswürdigkeiten und eine der Hauptstationen des Jakobsweges
  • Lissabon – unterwegs in der Hauptstadt Portugals inklusive Fahrt mit der traditionellen „Tram“
  • Ausflug nach Cascais in den beliebten portugiesischen Bade- und Küstenort
  • Ferrol mit der berühmten Pilgerstadt Santiago de Compostela
  • Fahrt auf dem Unterlauf der Garonne und der Gironde
  • Bordeaux – zu den Chateaus und Weinen der Hafenstadt an der Garonne an der Südküste Frankreichs
  • Stonehenge – die mythischen Steingebilde aus der Bronzezeit
  • Unterwegs an den Kreidefelsen in Dover und Ausflug nach London
  • Amsterdam – die Hauptstadt der Niederlande mit seiner berühmten Grachtenwelt
  • Entspanntes Bordleben und kulinarische Abende auf der MS „Amera“
  • Kapitänsempfang und Kapitänsdinner
  • „Sail Bremerhaven“ – größtes Windjammerfestival an der deutschen Nordseeküste mit Abendausflug zum „SAIL“-Feuerwerk

 
Verlauf:

1. Tag: Samstag, 08.08.20 – Anreise nach Paris
Von unserem Wohnort aus reisen wir individuell und komfortabel per Bahn 1. Klasse z. B. über Frankfurt (ab 10:58 Uhr) mit dem ICE in die französische Hauptstadt Paris (Ankunft ca. 14:57 Uhr). Am Bahnhof werden wir erwartet und erhalten bei einer Stadtrundfahrt einen ersten Eindruck von der berühmten "Stadt der Liebe". Nach dem Transfer in unser Hotel haben wir Gelegenheit, bei einem kleinen Spaziergang die Umgebung zu erkunden, bevor wir beim gemeinsamen Abendessen in einem typisch französischen Restaurant unsere Reisegruppe kennenlernen. (A)

2. Tag: Sonntag, 09.08.20Mit Bahn und Bus nach Bilbao
Nach dem Frühstück im Hotel spazieren wir gemütlich zum Bahnhof, von wo wir gemeinsam mit dem TGV über Bordeaux nach Hendaye an der französisch-spanischen Grenze fahren. Hier erwartet uns nach Ankunft um ca. 14:30 Uhr unser Bus für einen Ausflug ins spanische San Sebastian, eine der schönsten Hafenstädte an der baskischen Küste und in 2016 Kulturhauptstadt Europas. Während die Schönheit der architektonischen Bauten in frühen Jahren einen großen Teil zum Ruf von San Sebastian beigetragen hat, sind heute vor allem die weltberühmte Gourmetküche und das internationale Filmfestival prägend. Luxusboutiquen und traumhafte Strände runden das Gesamtbild der Stadt perfekt ab und machen aus ihr ein Lieblingsziel für Fans von Kulinarik, Kultur und Luxus. Bei einer Stadtrundfahrt entdecken wir die atemberaubende Architektur im Stil der „Belle Époque", unter anderem mit der Kathedrale Buen Pastor und dem königlichen Miramar Palast mit seinen idyllischen Gärten sowie die zauberhafte Altstadt in Schachbrett-Optik. Weiter geht es mit dem Bus nach Bilbao, wo wir die komfortablen Zimmer in unserem 4-Sterne Hotel Barcelo Nervion beziehen und den ereignisreichen Tag ganz im Sinne der baskischen Tradition mit einem typischen köstlichen Abendessen in einem nahegelegenen Restaurant ausklingen lassen. (F, A)

3. Tag: Montag, 10.08.20 – Pamplona – Hauptstadt der Provinz Navarra und Pilgerstadt auf dem Jakobsweg
Nach dem Frühstück erwartet uns ein Ausflug ins berühmte Pamplona, von den Römern gegründet und vom Jakobsweg durchzogen, heute eine moderne, lebendige und einladende Stadt mit einer charmanten Altstadt.
Wir spazieren bei unserem Stadtrundgang zwischen jahrhundertealten Gemäuern und auf gepflasterten Straßen und bestaunen die geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten in dieser Stadt, die Tradition und Moderne harmonisch in Einklang bringt. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten ist sicher die Kathedrale Santa Maria mit ihrem gotischen Kreuzgang, der zwischen 1286 und 1419 entstanden ist und wegen seiner hohen Arkaden und präzisen Steinschnitte als einer der elegantesten seiner Zeit in Spanien gilt. Auf dem Weg durch die Altstadt entdecken wir auch das Rathaus und einige alte Wehrkirchen sowie die Stierkampfarena. Dann erkunden wir das fröhliche Zentrum Pamplonas, die Plaza del Castilo. Ein großer, von historischen Gebäuden gesäumter Platz, der früher für Märkte, Turniere, Militärparaden, Versammlungen und bis 1844 sogar für Stierkämpfe genutzt wurde. Nachmittags bringt uns unser Bus zurück nach Bilbao, wo wir bis zum Abendessen noch etwas Gelegenheit haben, individuell einen kleinen Spaziergang in dieser zauberhaften Stadt zu unternehmen. Abends erwartet uns ein weiterer Besuch in einem typisch baskischen Restaurant, um die Vielfalt der lokalen Küche mit ihren Köstlichkeiten zu entdecken, bevor wir in unserem Hotel in die Kissen sinken (F, A)

4. Tag: Dienstag, 11.08.20 – Zu Fuß durch die Altstadt Bilbaos und Besichtigung des Guggenheim Museums
Heute lernen wir nach dem Frühstück die Altstadt Bilbaos bei einem Spaziergang kennen. In Bilbao treffen Architektur und moderne Kunst auf schmale bunte Gässchen und herrliche Plätze, die zum Verweilen einladen. Obwohl sie zu den größten Städten Spaniens gehört, bietet die sympathische Stadt am Fluss Ria de Bilbao viel Kultur ohne Großstadt-Hektik. Zu Fuß entdecken wir die Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die Casco Viejo mit ihren kleinen Gassen und bunten Häusern rund um die Plaza Nueva. Ein paar Straßen weiter befindet sich der La Ribera Markt mit seiner gläsernen Markthalle, auf dem man sich durch sämtliche spanische und baskische Spezialitäten schlemmen kann. Die nahe gelegene Catedral de Santiago trägt den Ehrentitel „Basilica minor“ und zählt zu den bedeutendsten Kirchengebäuden Spaniens. Nach dem Mittagessen besuchen wir das berühmte Guggenheim-Museum für Moderne Kunst, das mit seiner preisgekrönten avantgardistischen Architektur von Frank O. Gehry, seiner ovalen Form und glänzenden Fassade aus Glas, Kalkstein und Titan auch optisch sehr sehenswert ist. Bereits auf dem Vorplatz des Museums geben uns die berühmten Skulpturen, u.a. von Jeff Koons, einen Vorgeschmack auf die Kunstwerke im Inneren. Neben moderner, zeitgenössischer Kunst erwarten uns auch Werke des berühmten Malers und Grafikers Albrecht Dürer. Im Anschluss bringt uns unser Bus zum Bahnhof nach San Sebastian, wo uns um 19.10 Uhr auf den Spuren des berühmten Romans der "Nachtzug nach Lissabon" erwartet. Wir verbringen die Nacht in unseren reservierten Schlafabteilen mit der Fahrt Richtung Lissabon. (F, M)

5. Tag: Mittwoch, 12.08.20 – Ankunft in Lissabon, die Küstenstadt Cascais und Einschiffung auf der MS „Amera“
„Bom dia Lisboa!“. Um 7:30h kommen wir ausgeruht und voller Vorfreude mit dem Zug in Lissabon an. Bevor wir in den Tag starten, stärken wir uns mit dem ersten Frühstück auf portugiesischem Boden. Bei einer Stadtrundfahrt lernen wir die weltoffene Stadt am majestätischen Tejo mit der berühmten Brücke, ihren imposanten Palästen und alten Klöstern kennen. Egal ob historische Festungsanlage Castelo de São Jorge aus dem 11. Jahrhundert mit fantastischem Blick über die Stadt, der berühmte Turm von Bélem, die historische Altstadt Alfama - Geburtsstätte des berühmten Fado - oder das reich verzierte Kloster Mosteiro de Jerónimos - Lissabon wird uns in ihren Bann ziehen. Gegen Mittag fahren wir weiter in das charmante Küstenstädtchen Cascais, das für seine Sandstrände und seinen belebten Jachthafen bekannt ist. In der Altstadt entdecken wir zahlreiche glamouröse Villen aus dem 19. Jahrhundert, die mittelalterliche Festung Nossa Senhora da Luz und den Palast der Zitadelle, eine ehemalige königliche Sommerresidenz. In der Nähe befindet sich auch die gekalkte Kirche Nossa Senhora da Assunção mit berühmten Azulejo-Kacheln. Zwischendurch stärken wir uns mit einem kleinen „Seafood Picnic“ am Meer. Am späten Nachmittag zurück in Lissabon schiffen wir ein an Bord der MS „Amera“, unserem schwimmenden Zuhause für die nächsten 12 Tage, und beziehen unsere komfortablen Kabinen. Nach einem ersten Erkundungs-Rundgang über das Schiff lassen wir den Abend beim gemeinsamen Welcome-Dinner im Bordrestaurant ausklingen und uns von den Wellen des Meeres sanft in den Schlaf wiegen. (F, A)

6. Tag: Donnerstag, 13.08.20 – Mit der Tram durch Lissabon und „Schiff ahoi“ (Abfahrt 13:00 h)
Nach unserem gemeinsamen Frühstück an Bord entdecken wir heute Lissabon mit der berühmten Tram Eléctrico 28. Die charakteristische gelbe Straßenbahn führt uns einmal quer durch die beliebten Viertel Graca, Alfama, Baixa und Estrela vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten Lissabons. Die Strecke ist wirklich abenteuerlich und die charmante, knatternde und quietschende Tram meistert dabei die engsten Gassen und Kurven und Steigungen von bis zu 13,5%. Ein unvergessliches Erlebnis! Anschließend kehren wir zurück auf die MS „Amera“ und genießen das Mittagessen an Bord, während wir uns von Lissabon verabschieden und die MS „Amera“ sich auf den Weg nach Spanien macht. Nach einem gemütlichen ersten Nachmittag, an dem wir unser schwimmendes Hotel etwas näher kennenlernen, genießen wir das gemeinsame Abendessen in vertrauter Runde im exklusiven Bordrestaurant. (VP)

7. Tag: Freitag, 14.08.20 – Ferrol/La Coruña (14:00 – 21:00 h)
Nach einem entspannenden Vormittag an Bord erwartet uns heute die Hafenstadt Ferrol mit vielfältigen, abwechslungsreichen Ausflugsangeboten - unter anderem nach Santiago de Compostela. Ferrol liegt in einer ausgedehnten Bucht in der Provinz La Coruña in der Region Galicien. In den Straßen der Stadt ist immer noch die Vergangenheit als beschauliches Fischerdörfchen lebendig. Die Bewohner pflegen Ihre Traditionen liebevoll und legen viel Wert auf das Erbe ihrer alten Stadt, die im 11. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Liebhaber historischer Anlagen kommen in Ferrol voll auf ihre Kosten. Zu entspannten Spaziergängen lädt die Altstadt „Ferrol Viejo“ ein. Die Festungsanlagen mit ehemaligen Wehrmauern „La Cortina“ sowie die Burgen „San Felipe“ und „La Palma“ aus dem 16. Jahrhundert lassen uns zurück ins Mittelalter reisen. Wer möchte, unternimmt noch vor dem Ablegen des Schiffes einen kleinen Spaziergang, ansonsten freuen wir uns auf die kulinarischen Leckerbissen bei unserem Abendessen und auf das abwechslungsreiche Abendprogramm an Bord der MS „Amera“. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch: „Betanzos und Gärten„ (ca. 4,5 Std.) oder „Santiago de Compostela“ (ca. 5,5 Std. mit Lunchbox) oder „Ferrol und Umgebung“ (ca. 3 Std.)

8. Tag: Samstag, 15.08.20 – Erholung auf See
Heute haben wir einen ganzen Tag für uns, um unser komfortables, schwimmendes Hotel MS „Amera“ ausführlich und in Ruhe zu entdecken, zu erleben und zu genießen. Frühaufsteher genießen die frühen Morgenstunden an Deck und den magischen Sonnenaufgang, wenn sich die Sonne am Horizont aus dem Meer erhebt. Nach dem ausgiebigen Frühstück haben wir die Qual der Wahl - lesen im Liegestuhl, Kochkurse oder Lektorate, Bingo oder Shuffle Board oder doch vielleicht die Sauna oder der Fitness-Raum? Vielleicht sitzen wir aber auch einfach in netter Runde zusammen und plaudern über das Leben und unsere Reise-Erlebnisse? Langeweile kommt an diesem Tag sicherlich nicht auf, vor allem, weil die kulinarischen Köstlichkeiten immer wieder eine willkommene Abwechslung bieten und es an Bord vielfältige Angebote zur Beschäftigung gibt. (VP)

9. Tag: Sonntag, 16.08.20 – Fahrt auf der Garonne und Gironde / Bordeaux mit Übernachtung (08:00 – 07:00 h)
Bevor wir heute Vormittag in der französischen Wein- und Gourmet-Stadt Bordeaux anlegen, durchfahren wir den Unterlauf der beiden berühmten französischen Flüsse Garonne und Gironde. Mit Bordeaux verbindet man in erster Linie Wein und UNESCO-Welterbe. Dabei erfindet sich die Hauptstadt von Neu-Aquitanien gerade neu und bietet eine fantastische Vielfalt an Kunst, Kultur und Design. Genießen wie Gott in Frankreich ist hier trotzdem immer ein passendes Motto. Entdecker erkunden die Altstadt und das Studentenviertel Saint-Pierre oder die Viertel La Bastide, das alternative Viertel Saint-Michel, La Bacalan und Les Chartrons, das Zentrum des Weinhandels. Auch das Weinmuseum Cité du Vin und das Museum für moderne Kunst, kurz CAPC, sind einen Besuch wert. Der Place de la Bourse gilt als Wahrzeichen der Stadt. Nebenan begeistert uns der Miroir d‘eau, der weltgrößte Wasserspiegel, mit seinen Spiegel- und Nebeleffekten. Und vom Glockenturm der Kathedrale Saint-André genießen wir die fantastische Aussicht. Die MS „Amera“ liegt über Nacht in Bordeaux. Wer Lust hat, entdeckt die Stadt bei einem Abendausflug oder schlemmt sich durch die verschiedenen Restaurants und Bars der Stadt. Alternativ erwartet uns natürlich auch wieder das Bordrestaurant der MS „Amera“ mit seinen Köstlichkeiten für ein gemütliches Abendessen. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch:„Bordeaux“ (ca. 2,5 Std.) oder „Abendliche Lichterfahrt“ (ca. 1 Std.) oder „Dune du Pyla mit Austernprobe“ ca. 4,5 Std. oder „Saint-Émilion mit Weinkellerei“ (ca. 4,5 Std.)

10. Tag: Montag, 17.08.20 – Le Verdon-sur-Mer (12:00 - 18:00 h)
Frühmorgens heißt es Abschied nehmen von Bordeaux (Abfahrt um um 07.00 Uhr). Wer möchte, geht noch vor dem Ablegen in Bordeaux von Bord und entdeckt die Region bei einem Überland-Ganztagesausflug nach Saintes, der ehemaligen Abteikirche Abbaye aux Dames und Cognac und trifft abends in Le Verdon-sur-Mer wieder auf die MS „Amera“. Das entspannte Le Verdon-sur-Mer ist am nördlichen Ende des Médoc gelegen. Hier, wo sich weithin sichtbar der Leuchtturm von Cordouan am la Pointe de Grave erhebt, beginnt die berühmte Silberküste. Der feinsandige Strand der Côte d’Argent erstreckt sich über 270 km in den Süden und zählt zu den längsten Europas. Bei den angebotenen Ausflügen lassen wir uns von den Naturgewalten der Region, die sich in aufragenden Felsplateaus mit tiefen Schluchten und sanften Hügeln, duftenden Pinienwäldern und idyllischen Weinhängen zeigen, beeindrucken. Zurück an Bord genießen wir nach einem Aperitif das köstliche Abendessen an Bord und lassen den abwechslungsreichen Tag Revue passieren. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch:Überlandausflug nach Le Verdon“ (ca. 9,5 Std. mit Mittagessen) oder „Soulac-sur-Mer und Panoramafahrt Médoc“ (ca. 4 Std.)

11. Tag: Dienstag, 18.08.20 – Le Palais/Belle Ïle (07:00 – 13:00 h)
Heute Vormittag begrüßt uns die schöne Insel Belle-Ile mit ihrem so wunderbar passenden Namen. Zwischen ruhigen Stränden, spektakulären Steilküsten und farbenfrohen Häfen bietet uns die 14 Kilometer von der Landspitze Pointe de Quiberon entfernte größte bretonische Insel ein Landschaftsmosaik der schönsten Art.
Wir spazieren auf eigene Faust über die Kais mit ihren adretten farbigen Häusern und schlendern durch den Hafen und die Altstadt von Le Palais, ehe wir - über die Tür des Wohnturms - die beeindruckende Vauban-Zitadelle entdecken. Vom Wehrgang aus bietet sich uns ein bezaubernder Blick über den malerischen Hafen. Nach dem Mittagessen verlässt die MS „Amera“ den Hafen von Le Palais und nimmt Kurs auf die südenglische Küste. Wir verbringen einen entspannten Nachmittag an Bord, egal ob wir im Liegestuhl an Deck mit Blick auf das glitzernde Meer und die entfernt vorbeiziehende Küste die Sonne genießen oder uns an den vielfältig angebotenen Bord-Aktivitäten beteiligen. Der Abend erwartet uns mit einem traumhaften Sonnenuntergang und einem fantastischen Abendessen in fröhlicher Runde. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch: Wir erkunden Le Palais individuell bei einem Spaziergang

12. Tag: Mittwoch, 19.08.20 – Portland (10:00 – 18.00 h)
„Good morning England!“ Die malerische englische Riviera und die Jurassic Coast stehen heute auf unserem Programm, wenn die MS „Amera“ um 10.00 Uhr in Portland anlegt. Als Jura-Küste wird der zum Weltnaturerbe der UNESCO zählende 154 Kilometer lange Küstenabschnitt zwischen Exmouth und Studland Bay bezeichnet. Zu den bekanntesten Felsformationen gehören hier „Durdle Door“ bei Lulworth und die Ladram Bay bei Sidmouth. Ein Muss ist auch der „Riese von Cerne Abbas“, eine 55 Meter große, in die Kreidefelsen geritzte Figur, deren Herkunft bis heute ungeklärt ist und die wir bei einem Ausflug nach Dorset besuchen können. Interessierte entdecken das historische Herz von England mit seiner vielfältigen Geschichte bei einem Ganztagesausflug und besuchen die eindrucksvolle Kathedrale von Salisbury aus dem 13. Jahrhundert, in der eine der letzten Kopien der Magna Carta ausgestellt ist. Höhepunkt dieses Ausfluges ist sicherlich auch der Besuch der imposanten, mystischen Steinkreise von Stonehenge, dem berühmtesten prähistorischen Monument Großbritanniens. Nach diesem Tag, reich gefüllt mit großartigen Eindrücken, kehren wir zum Schiff zurück und freuen uns auf das gemeinsame Abendprogramm an Bord. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch:„Dorset Panoramafahrt“ (ca. 4 Std.) oder „Jurassic Coast Wanderung“ (ca. 4,5 Std.) oder „Stonehenge und Salisbury“ (ca. 8,5 Std. mit Lunchbox)

13. Tag: Donnerstag, 20.08.20 – Dover (09:00 – 20.00 h)
Nach dem Frühstück legt die MS „Amera“ heute in der südenglischen Hafenstadt Dover an - Ausgangspunkt für viele spannende Ausflüge in die Umgebung. Egal, ob wir uns heute aufmachen, die englische Metropole London mit ihren Sehenswürdigkeiten wie dem Tower, Big Ben, Trafalgar Square und Westminster Abbey zu erkunden oder lieber eine Wanderung auf den berühmten weißen Kreidefelsen entlang der Küste unternehmen. Auch ein Ausflug zur berühmten Kathedrale von Canterbury, in der König Henry II. 1170 seinen Erzfeind Thomas Beckett ermorden ließ, steht zu unserer Auswahl und bietet uns interessante geschichtliche Einblicke in die Historie Englands. Das kleine, mittelalterliche Städtchen Rye in East Sussex verzaubert uns mit seinen teils kopfsteingepflasterten Gassen und Fachwerkhäusern, Türmen, Teestuben und Pubs. Und die wunderschöne Grafschaft Kent, auch als "Garten Englands" bezeichnet, können wir mit ihren wunderschönen Landschaften, Feldern und Obstgärten bei einem Ausflug nach Sandwich und dem berühmten Walmer Castle, in dem Lord Wellington lebte, entdecken. Abends treffen wir uns alle an Bord der MS „Amera“ wieder und erzählen beim gemeinsamen Abendessen von unseren Erlebnissen und Abenteuern des Tages. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch:„Historisches Rye“ (ca. 4 Std.) oder „Sandwich und Walmer Castle“ (ca. 4 Std.) oder „Unterwegs auf den Kreidefelsen“ (ca. 3 Std.) oder „Canterbury mit Kathedrale“(ca. 4 Std.) oder „London Panorama-Tour“ (ca. 9 Std. mit Lunchbox)

14. Tag: Freitag, 21.08.20 – Passage durch den Nordsee Kanal / Amsterdam (11:00 – 18.00 h)
Heute erwartet uns die holländische Grachtenstadt Amsterdam mit all ihrer Lebensfreude und ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Wir freuen uns auf romantische Brücken über verwunschenen Grachten, die wir auch bei einer Grachtenrundfahrt kennenlernen können. Die bekanntesten Grachten - Prinsengracht, Keizersgracht, Herengracht und Singelgracht- haben zusammen eine Länge von rund zehn Kilometern. Gesäumt sind die Kanäle von den typischen hübschen Hausbooten. Aber auch die vielfältigen Museen wie zum Beispiel das Anne Frank Haus, das Van Gogh Museum oder das Rijksmuseum erwarten uns mit viel Kunst und Kultur. Bei einem Bummel entdecken wir bunte Cafés und Restaurants, individuelle Geschäfte und natürlich den berühmten Königspalast im Zentrum von Amsterdam. Aber auch die Parks wie der Vondelpark oder der Botanische Garten sind einen Besuch wert. Nach einem ereignisreichen Tag kehren wir abends gut gelaunt und fröhlich an Bord der MS „Amera“ zurück und freuen uns auf das gemeinsame Abendessen und einen abwechslungsreichen Abend. (VP)

Ausflugsprogramm auf Wunsch:„Stadtrundgang Amsterdam“ (ca. 3,5 Std.) oder „Windmühlen und Volendam“ (ca. 4 Std.) oder „Panoramafahrt Amsterdam und Grachten“ (ca. 4 Std.)

15. Tag: Samstag, 22.08.20 – Ankunft in Bremerhaven (13:00 Uhr)
Noch einmal genießen wir einen entspannenden Vormittag auf See und erreichen am Mittag die deutsche Hafenstadt Bremerhaven, wo uns ein wahrlich maritimes Event erwartet - die "Sail", buntes Volksfest und größte Windjammer-Parade an der Nordseeküste. Ein Muss für alle, die sich dem Meer und der Schifffahrt verbunden fühlen. Welch ein Ereignis für uns, tagsüber die schicken Windjammer zu bestaunen und fröhlich zu feiern, und abends den Luxus auf unserem schwimmenden Hotel MS Amera zu genießen – traumhaft! In fußläufiger Entfernung zum Festspektakel am Neuen Hafen erleben wir den Tag und sitzen abends beim gemeinsamen Abschluss-Abendessen an Bord noch einmal zusammen. Am späten Abend legen wir noch einmal mit der MS „Amera“ ab und fahren auf der Weser Richtung Innenstadt. Vom Deck aus bestaunen wir dann das spektakuläre SAIL-Feuerwerk mit vielen „Ah's und Oh's“. Ein wahrlich fulminanter Abschluss unserer erlebnisreichen Reise entlang Europas westlicher Küsten! (VP)

16. Tag: Sonntag, 23.08.20 – Rückreise zu den Heimatorten
Nach einem letzten Abschieds-Frühstück an Bord heißt es „Auf Wiedersehen MS „Amera“". Nach der Ausschiffung im Hafen von Bremerhaven gelangen wir bequem per Taxi zum Bahnhof, während unser Gepäck zum individuellen Versand nach Hause bereitgestellt wird. Gemütlich geht die Reise mit dem Zug 1. Klasse nach Hause zu unserem Heimatbahnhof. (F)


(F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, VP = Vollpension)


Landausflüge
Alle Landausflüge können spätestens 2 Monate vor Reisebeginn im Internet online gebucht werden. Hier sehen Sie auch die Ausflugsbeschreibungen mit den entsprechenden Preisen. Die Zahlung der Ausflüge erfolgt an Bord.


Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

 
Bild für Das Baskenland, Lissabon und traumhafte Küsten 'Rund um Westeuropa'
Leistungen:
 
  • 3 Übernachtungen in 4**** Hotels in Paris (1x) und Bilbao (2x)
  • Halbpension (Frühstücksbuffet und Abendessen oder Mittagessen)
  • 11 Übernachtungenund Kreuzfahrt an Bord der MS „Amera“ in der gebuchten Kabinen-Kategorie inkl. Vollpension*
  • Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis jedem deutschen Bahnhof nach Paris und Hendaye und zurück von Bremerhaven zu Ihrem Wohnort.
  • Nachtfahrt im Schlafabteil (Doppelkabine) mit dem Zug von San Sebastian nach Lissabon
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte während der Bahn- An- und Rückreise inklusive
  • Gepäcktransport für Schiffsgepäck per Sondertransfer ab/bis Zuhause (1 Koffer pro Person)
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung bei den Ausflügen und Stadtführungen
  • ständige Comundus-Reisebetreuung ab Frankfurt
  • zusätzliche MS „Amera“-Bordreiseleitung


*Vollpension an Bord: Vollpension beginnend mit dem Abendessen am Einschiffungstag und endend mit dem Frühstück am Ausschiffungstag), zu den Mahlzeiten Menüwahl (auf Wunsch: Schonkost und vegetarische Kost) oder Buffet (abhängig vom gewählten Restaurant), Tischwein und Saft des Tages zu den Hauptmahlzeiten, Frühaufsteher- und Langschläfer-Frühstück, 11-Uhr-Bouillon, nachmittags Tee und Kaffee mit Gebäck, Mitternachts-Imbiss oder Buffet, Willkommenscocktail, Abschiedsparty, Captain´s Dinner mit festlichem Menü, Obstkorb in der Kabine.
Tagesprogramme wie z.B. Tanzkurse, Kreativkurse (Malen, Basteln), Lektorate, Sprachkurse, Sternenkunde, Sportangebote, Bingo, Kommunikations-Kurse und vieles mehr. Abendveranstaltungen wie z.B. Musik- und Showprogramme; Kino, Themenpartys. Benutzung der Sport- und Wellness-Einrichtungen wie Fitness-Studio, Sauna, Dampfbad und Whirlpool, Swimmingpool sowie Liegen an Deck. Wellness- und Sportprogramme wie z.B. Gymnastik, Aerobic, Jogging, Yoga, Stretching, Musikentspannung.

Weitere Kabinentypen auf Anfrage


Einmaliger Reisetermin: 08. – 23.08.20
Die Reise findet im Hochsommer zur idealen Reisezeit statt mit attraktiven Ermäßigungen für Alleinreisende.
Mindestteilnehmer: 15 Personen, max. 25


Unsere Übernachtungen in Paris und Bilbao
Für die Übernachtung in Paris haben wir das 4**** Hotel Holiday Inn Paris Gare Montparnasse ausgewählt. Es befindet sich nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Das Hotel ist modern ausgestattet, die Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit WC, Badewanne oder Dusche und Haarfön, Klimaanlage sowie Flachbild-TV mit Satellitenanschluss. Der WLAN Zugang ist kostenlos. Das Frühstück wird eingenommen im Hotel-Restaurant Le Parnasse, wo wir uns am reichhaltigen Buffet bedienen können.

Unseren Aufenthalt in Bilbao genießen wir im 4**** Hotel Barcelo Nervion. Design, Technologie, Kunst, Natur, Modernität und Nachhaltigkeit vereinen sich im Öko-Urban-Konzept des Hotels, das einen modernen, avantgardistischen Stil pflegt. Das Hotel befindet sich im Herzen von Bilbao, neben dem Rathaus, 10 Gehminuten vom Guggenheim-Museum entfernt und umgeben von den besten Einkaufsstraßen und den beliebten Pintxos. Die 30 Zimmer des Hotels sind ausgestattet mit Designermöbeln, Klimaanlage und einem Flachbild-TV mit Satellitenanschluss. Das Badezimmer verfügt über ein WC und einer Raindance-Panoramadusche mit Regeneffekt. Der Zugang zum WLAN ist kostenlos. Das Frühstücksbuffet des Hotels bietet eine große Auswahl an warmen und kalten, süßen und herzhaften Produkten. In der offenen Küche können wir Tortillas und Eier nach eigenem Geschmack bestellen.


Unser schwimmendes Hotel, die MS „Amera“
Die MS „Amera“ ist seit 2019 Bestandteil der Flotte der Reederei und ist bekannt durch die ARD-Serie „Verrückt nach Meer“. Auf einer Länge von 205 Metern und einer Breite von 29 Metern, ausgestattet mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an Balkonkabinen, gleitet die MS „Amera“ durch die Weltmeere und bietet hierbei maximal 835, überwiegend deutschsprachigen Gästen, Platz auf 9 Passagierdecks. Für unser Wohl sorgen gemütlich ausgestattete Innen- und Außenkabinen und einladend gestaltete öffentliche Bereiche sowie eine Crew, die uns immer und gern mit ihrem persönlichen und deutschsprachigen Service verwöhnt. Wir freuen uns auch auf die kulinarischen Spezialitäten, mit denen uns die Köche in den Bordrestaurants verwöhnen. Bitte beachten Sie, dass während der Reise Dreharbeiten für die Serie „Verrückt nach Meer“ durchgeführt werden können.

Freizeit und Unterhaltung an Bord:
Neben den erlebnisreichen Landgängen bleibt Ihnen genug Zeit, um die Freizeitangebote an Bord zu nutzen oder um sich einfach nur zu erholen. Eine bequeme Liege auf dem Sonnendeck ist der perfekte Platz, um in Ruhe die Sonne zu genießen oder in einem interessanten Buch aus der bordeigenen Bibliothek zu stöbern. Wer lieber in der Sauna schwitzen möchte, findet während einer Kreuzfahrt auf der MS „Amera“ auch dazu die Gelegenheit. Den Abend können wir in den Bars gemütlich bei einem Drink ausklingen lassen. Zum Programm an Bord der MS „Amera“ gehören aber auch unterhaltsame Shows. Wir freuen uns auf spannende Attraktionen oder auf Livemusik, die uns dazu einlädt, durch die Nacht zu tanzen.

Die „Amera“ verfügt über zwei gleichwertige Restaurants – das „Ozean“ und das „Amera“. Weitere Plätze bietet das Lido-Buffet-Restaurant, so dass alle Gäste in einer Tischzeit Platz finden. Im Restaurant „Ozean“ werden Frühstück-, Mittag- und Abendessen am Platz serviert; Frühstück ist auch in Buffetform möglich. Im Restaurant „Amera“ wird das Frühstück in Buffetform angeboten. Mittag- und Abendessen werden am Platz serviert. Im Lido-Restaurant bedienen wir uns bei allen Mahlzeiten am Buffet. Weiterhin laden zahlreiche Bars, Lounges und Cafés auf den verschiedenen Innen- und Außendecks zum Verweilen ein. Zur Ausstattung gehört ebenso ein Außenswimmingpool. Dazu gibt es ein Fitnesscenter und einen Wellnessbereich mit Spa, Beauty-Salon, Saunen und einem Dampfbad. Zusätzlich werden auch Massagen und Schönheitsbehandlungen angeboten.

Tagsüber bietet das Ausflugsprogramm jeweils mehrere Optionen für die Passagiere, um die Häfen und ihre Umgebung kennenzulernen. Bei Vorträgen erhalten wir die notwendigen Informationen über die angelaufenen Häfen sowie Land und Leute.


Kleidung und Dresscode an Bord
Die meisten Gäste bevorzugen während ihres Urlaubs legere Kleidung. Zu besonderen Anlässen wie beim Kapitänsempfang und dem Dinner wird an Bord gerne elegante, festliche Abendgarderobe getragen. In den Räumlichkeiten des Schiffes ist das Tragen von Bade- und Sportkleidung nicht gestattet. In unserer Kabine finden wir für den Gebrauch an Bord einen Bademantel vor, auch ein Badetuch für den Aufenthalt an Deck ist vorhanden. Für die Landausflüge empfehlen wir gutes Schuhwerk und bequeme Freizeitkleidung. An Bord unseres Hochseeschiffes gibt es eine Wäscherei und für den persönlichen Bedarf Waschmaschinen, Trockner und Bügelzimmer.


Faire Nebenkosten: Die Preise für Landausflüge und Getränke an Bord sind fair kalkuliert. Ein kleines Bier vom Fass kostet z.B. nur € 2,20, alkoholfreie Cocktails ab € 3,30, mit Alkohol ab € 5,30 oder ein Cappuccino € 2,50 (Stand Januar 2020). Landausflüge kosten je nach Dauer zwischen € 29 und € 89


Unser Reiseleiter: Helmut Reinecke ist einer unserer Stamm-Reiseleiter und hat inzwischen einen großen Kreis an treuen Reisegästen. Er ist schon häufig für uns in Frankreich und England gewesen. Dazu zählen auch mehrere Reisen auf Kreuzfahrtschiffen. Unsere Reiseteilnehmer erfreuen sich immer wieder an seinem rheinischen Humor, seiner Lebensfreude und seinem stetigen Bemühen um ihr Wohlbefinden.


Ihre Anreise
Sie reisen individuell mit der Bahn von Ihrem Wohnort in der 1. Klasse und bequem mit kleinem Gepäck nach Paris. Je nach Wohnort erfolgt die Anreise nach Paris z. B. mit dem ICE über Frankfurt (Abfahrt 10.58 Uhr) und Mannheim (Abfahrt 11.42 Uhr) oder aus Süddeutschland mit dem ICE von München (Abfahrt 07.46 Uhr) via Stuttgart (Abfahrt 10.32 Uhr) und Karlsruhe (Abfahrt 11.32 Uhr). Auch aus den Regionen Hamburg, Berlin und dem Ruhrgebiet finden sich gute Anschlussmöglichkeiten am gleichen Tag zu diesen Zügen. Die Ankunft in Paris ist gegen 15.00 Uhr geplant. Die Rückreise erfolgt nach der Ausschiffung im Laufe des Vormittags mit den für Sie günstigsten ICE/IC Zugverbindungen von Bremerhaven via Bremen zu Ihren Wohnorten. Gerne beraten wir Sie zu Ihrer besten und komfortabelsten An- und Abreise.


Unbeschwertes Reisen/Gepäcktransfer
Für Ihre einfache und unbeschwerte Anreise organisieren wir einen Gepäcktransfer von Ihrem Zuhause nach Bilbao. In Bilbao haben Sie die Möglichkeit, vor der Weiterreise nach Lissabon noch einmal Ihre Kleidung auszutauschen, bevor Ihr Gepäck weiter nach Lissabon befördert wird. Für die erste und zweite Übernachtung in Paris und Bilbao benötigen Sie daher nur leichtes Gepäck. Bei der Rückreise erfolgt die Beförderung Ihres Gepäcks vom Schiff in Bremerhaven zurück zu Ihrem Zuhause.


Vorvertragliche Informationen

Programmänderungen vorbehalten. Für diese Reise ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich.
Teilnehmerzahlen: mindestens 15, max. 25 Teilnehmer
Gemäß AGB von Comundus kann diese Reise bis 30 Tage vor Abreise wegen Nichterreichen der Teilnehmerzahl abgesagt werden. Nach Buchung ist eine Anzahlung von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor Abreise zu bezahlen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Für die Kreuzfahrten gelten die Geschäftsbedingungen der Phoenix Reisen.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus: