Bahnerlebnis Südpolen

Erleben Sie auf dieser Rundreise mit der Eisenbahn das ursprüngliche und zum Teil unbekannte Südostpolen. Neben den bekannten Städten Breslau (Wrocław), die Europäische Kulturhauptstadt 2016, und Krakau (Kraków) erwartet Sie auf dieser Reise eine unberührte und zugleich faszinierende Landschaft mit interessanter Industriekultur.

Programm:

Dienstag, 27. Juli 2021
Treffen mit der DERPART Reiseleitung im Berliner Hauptbahnhof um ca. 10:00 Uhr. Von dort reisen Sie im EuroCity "Wawel“, mit Zubringern von Hannover und Braunschweig, nach Breslau (Ankunft vsl. gegen 15:00 Uhr). Sie wohnen für die nächsten zwei Nächte im **** Hotel Scandic Wrocław. Dieses moderne Innenstadthotel befindet sich 700 m vom Breslauer Hauptbahnhof entfernt. Den Marktplatz und die Altstadt erreichen Sie in nur zehn Gehminuten. Abendessen und Begrüßung durch den deutschsprachigen örtlichen Reiseleiter, der Sie bis Krakau begleitet.

Mittwoch, 28. Juli 2021
Nach dem Frühstück Busfahrt nach Jaworzyna Śląska (Königszelt), wo Sie das Technik- und Eisenbahnmuseum besichtigen. Weiterfahrt nach Wałbrzych (Waldenburg) zum Hauptbahnhof. Auf der anschließenden Bahnfahrt nach Kłodzko (Glatz) reisen Sie über die wohl schönste schlesische Gebirgsbahnstrecke. Die Stadt Kłodzko bietet einige interessante Sehenswürdigkeiten, die Sie bei einem kleinen Rundgang kennenlernen werden, bevor Sie nach Breslau zurückfahren. Während der folgenden Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. die berühmte Jahrhunderthalle, welche als größte Kuppelkonstruktion der Welt 1913 errichtet und 2006 zum Weltkulturerbe von der UNESCO erklärt wurde. Breslaus Wiege ist die ehemalige Dominsel, wo sich auch die St. Johannes Kathedrale befindet. Ein Schmuckstück mit südlichem Flair ist der Breslauer Marktplatz (Ring) mit dem gotischen Rathaus. Abendessen im Hotel Restaurant.

Donnerstag, 29. Juli 2021
Gegen 07:30 Uhr fahren Sie mit dem durchgehenden IC „Wyspiański“, mit Speisewagen, ca. 600 km nach Przemyśl, einem der bedeutendsten Orte im historischen Galizien. Malerisch am Fluss San und am Fuß der Karpaten gelegen begeistert die Stadt mit historischen Bauten, geprägt durch die k.u.k. Monarchie, und der trutzigen Festungsanlage. Ein besonderes Schmuckstück ist das Bahnhofsgebäude, das in den letzten Jahren sorgfältig restauriert wurde und zu den schönsten in Polen gehört. Nach einem geführten Stadtrundgang fahren Sie mit dem Bus über Krasiczyn, bekannt wegen seiner herrlichen Schlossanlage, weiter in die Waldkarpaten. Die nächsten zwei Nächte logieren Sie im *** Hotel Salamandra in Bieszczady, in dem Sie auch das Abendessen einnehmen werden.

Freitag, 30. Juli 2021
Die heutige Busrundfahrt führt in das Bieszczady-Gebirge, einem einzigartigen Landstrich geprägt von unverfälschter Natur, zahlreichen Holzkirchen und verträumten kleinen Dörfern. Am Vormittag erleben Sie die ursprüngliche Schönheit der tiefen Wälder auf einer Fahrt mit der nostalgischen Schmalspurbahn von Cisna nach Balnica. Weiterfahrt durch die wildromantische Landschaft mit ihren flachen Bergkuppen, den weiten Hochgebirgswiesen und den oft einsam gelegenen Holzkirchen. Eine erholsame Schifffahrt mit der „Weißen Flotte“ auf dem größten und schönsten Stausee Polens, dem Solina See, rundet den erlebnisreichen Tag ab. Abendessen im Hotel Restaurant.

Samstag, 31. Juli 2021
Nach dem Frühstück wechseln wir zum letzten Mal unser Quartier und fahren mit dem Bus nach Krakau. Ihre Reise führt zunächst nach Bóbrka, wo auf dem Gelände der ältesten Erdölförderstätte der Welt ein interessantes Freilichtmuseum eingerichtet wurde. Das Erdölfördergebiet entstand 1854, gegründet von Ignacy Łukasiewicz, dem Erfinder der Öllampe. Nach der Besichtigung geht es auf einem reizvollen Weg zu einem weiteren Höhepunkt der Reise – nach Wieliczka. Das schon Anfang des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnte Salzbergwerk von Wieliczka wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Der Rundgang durch bizarr geformte Stollen und Kammern mit unterirdischen Seen wird zu einem wahren Erlebnis. Ein beeindruckender Schatz ist die in einer Tiefe von 101 Metern liegende Kapelle der Seligen Kinga, geschmückt mit einmaligen Skulpturen und Flachreliefs. Auf der letzten Etappe besuchen Sie ein rustikales Restaurant, wo Ihnen zum Abendessen ein 4-Gänge-Menü serviert wird. Die letzten zwei Nächte übernachten Sie im *** Superior Best Western Plus Hotel „Kraków Altstadt“.

Sonntag, 1. August 2021
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Chabówka. Ein Magnet für Bahnfreunde ist das Eisenbahnmuseum mit einer interessanten Sammlung von Lokomotiven aus früheren Epochen sowie anderen sehenswerten Schienenfahrzeugen. Nach der Besichtigung erwartet Sie ein besonderes Erlebnis – eine unvergessliche Zugfahrt mit der Dampflok nach Kasina Wielka. Um ca. 15:00 Uhr Rück fahrt nach Krakau, wo eine fachkundige Stadtführung in der heimlichen Hauptstadt Polens eingeplant ist. Von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, begeistert Krakau mit seinen unzähligen Kunstschätzen und einem unverwechselbaren Zauber. Ein besonderer Ort für das ganze Land ist der Wawel – die prächtigste Schlossanlage Polens. Die prunkvolle Krönungskathedrale mit der Sigismundkapelle und das Königsschloss mit dem Renaissance-Arkadenhof sind wahre kunsthistorische Kleinode. Einer der kunsthistorischen Höhepunkte Krakaus ist die berühmte Marienkirche mit dem monumentalen Hochaltar von Veit Stoß. Die Führung endet auf dem Marktplatz. Das Herzstück der Stadt mit seinen Tuchhallen und schönen Cafés bietet tolle Möglichkeiten, Krakau zu erleben und zu genießen. Abendessen im Hotelrestaurant.

Montag, 2. August 2021
Gegen 10 Uhr Transfer zum Bahnhof und Fahrt im durchgehenden EuroCity „Wawel“ zurück nach Berlin, wo Ihre Reise mit vielen neuen Eindrücken gegen 17 Uhr zu Ende geht.

Anschlussverbindungen für die weitere Rückreise nach Braunschweig und Hannover sind sichergestellt.

  • Gruppenreise ab Berlin, Hannover und Braunschweig.  
  • Zustieg ab jedem anderen deutschen Bahnhof auf Anfrage möglich.
Bild für Bahnerlebnis Südpolen

Leistungen:

• Bahn-Gruppenreise Berlin – Breslau – Przemyśl / Krakau – Berlin
• Alle Zuschläge und Platzreservierungen 2. Klasse
• Hotelübernachtung mit Frühstück, alle Zimmer mit Du.o.Bad/WC in
- 2 x Breslau **** Scandic Hotel Wrocław
- 2 x Bieszczady *** Hotel Salamandra
- 2 x Krakau *** Superior Best Western Plus Kraków Altstadt
• 6 x Abendessen im Hotel oder Restaurant
• Alle Busfahrten und Transfers in Breslau und von Przemyśl bis Krakau im   
  Comfort Fernreisebus
• Alle Bahnfahrten, Ausflüge, Besichtigungen und Führungen laut Programm
  inkl. Eintrittsgeldern
• Schifffahrt auf dem Solina See
• Deutschsprachige örtliche Reiseleitung von Breslau bis Krakau
• DERPART Reisebegleitung ab/bis Berlin

Hinweise:

• Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
  Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, informieren wir Sie 
  hierüber spätestens 28 Tage vor Reiseantritt.
• Gruppengröße max. 30 Personen 
  Ab 20 Personen Einsatz eines 2. Reiseleiters
• Diese Reise ist nur eingeschränkt  barrierefrei.   
  Bei Mobilitätseinschränkungen beraten wir Sie gern.
• Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass
  erforderlich.

Bitte wählen Sie einen Termin aus: