Best of Yukon & Alaska (ab/bis Whitehorse)

  • Angebotsnummer:
    235684
  • Reisedauer:
    15 Tage
  • Länder und Region:
    Kanada, USA, Alaska, Yukon
  • Teilnehmerzahl:
    max. 20
  • Kundenbewertung:
    (4.1 von 5)
  • ab € 4.645
  • zur Anfrage
Best of Yukon & Alaska (ab/bis Whitehorse)

Sehen Sie einige der spektakulärsten Landschaften und Nationalparks, die Alaska und der Yukon zu bieten haben. Sie folgen den Spuren der alten Goldgräber und Abenteurer und erleben im hohen Norden gewaltige Natur mit Gletschern und imposanten Bergmassiven. Bewundern Sie die vielfältige Tierwelt im Land der Mitternachtssonne.


Denali Nationalpark, Dempster Highway, Goldgräberstadt Skagway


Verlauf


1. Tag: Whitehorse
(Sonntag) Nach der Ankunft am Flughafen erfolgt die Begrüßung durch den Reiseleiter und der anschließende Transfer (nur bei Ankunft mit dem Direktflug der Condor) zu Ihrem Hotel oder individuelle Anreise zum Hotel. Dort treffen Sie die weiteren Reiseteilnehmer für ein erstes Kennenlernen. Eine Nacht im The Coast High Country Inn (Mittelklasse).

2. Tag: Whitehorse - Haines Junction
(Montag) Verschaffen Sie sich am Morgen einen Überblick über die Hauptstadt des Yukons. Dazu gehört vielleicht auch ein Besuch des restaurierten Schaufelraddampfers MS Klondike, der direkt am Yukon vor Anker liegt. Anschließend beginnt die Reise auf dem Alaska Highway in Richtung Westen, wo Sie am frühen Nachmittag Haines Junction, am Rande des Kluane Nationalparks gelegen, erreichen. Neben einer vielfältigen Tierwelt beherbergt der Park das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der beiden Pole. Bis heute ist dieser gewaltige Nationalpark weitgehend unerschlossen und unberührt. Je nach Wetterlage und Interesse der Gruppe kann eine geführte kleine Wanderung in den Nationalpark unternommen werden. Ein weiteres fakultatives Angebot ist der Flug mit dem Buschflugzeug über die Gletscherwelt des Parks oder fliegen Sie tief hinein in absolut menschenleeres Gebiet. Eine Nacht im Hotel Alcan Inn (zweckmäßig). Ca. 160 km

3. Tag: Haines Junction - Tok
(Dienstag) Weiter geht es entlang des malerischen Ufers des riesigen Kluane Lake. Mit ein wenig Glück können Sie am Sheep Mountain Visitor Center die seltenen schneeweißen Dallschafe sehen. Danach treffen Sie auf Soldier Summit mit anschaulichen Informationstafeln zum Bau und Eröffnung des Alaska Highways in 1942. Gegen Nachmittag erreichen Sie die Grenze Alaska - Kanada. Eine Nacht im Hotel Youngs Motel (zweckmäßig). Ca. 480 km

4. Tag: Tok - Valdez
(Mittwoch) Fahrt über den Tok-Cutoff Highway entlang zahlloser Flüsse, Seen sowie Gletscher und vorbei am imposanten Wrangell-St. Elias Nationalpark. Weiter geht es über den Richardson Highway an die Pazifikküste bis zur kleinen Hafenstadt Valdez. Spektakulär ist die Überquerung des Küstengebirges über den Thompson Pass mit seinen direkt an der Straße gelegenen, tosenden Wasserfällen. Valdez wird von seinen Einwohnern auch liebevoll "Little Switzerland" genannt, da er bezaubernd inmitten der alpinen Umgebung liegt. Valdez ist außerdem bekannt als Endort der weltberühmten Trans Alaska Pipeline. Hier werden die großen Öltanker beladen. Eine Nacht im Mountain Sky Hotel (Mittelklasse). Ca. 450 km

5. Tag: Valdez - Seward
(Donnerstag) Mit der Fähre geht es heute vorbei an den kalbenden Gletschern der Pazifikküste durch den Prince William Sound. Hier erwartet Sie einer der landschaftlichen Höhepunkte Alaskas. Ihre Route führt nahe an der Pazifikküste entlang, zahlreiche Gletscher des Küstengebirges und kleine bewaldete Inseln säumen den Weg. Außerdem haben Sie sehr gute Möglichkeiten, zahlreiche Tierarten zu beobachten. Mit etwas Glück bekommen Sie neben den putzigen Seeottern und Papageientauchern auch Seelöwen sowie Wale zu sehen. Danach reizvolle Fahrt durch das Chugach Gebirge bis nach Seward, einen lebhaften Fischerort. Auf einem Spaziergang entlang der Küste können Sie den Tag ausklingen lassen. Wie wäre es am Abend mit einem Besuch in einem der zahlreichen Restaurants? Lassen Sie sich von den lokalen kulinarischen Köstlichkeiten überzeugen (nicht inklusive). Eine Nacht im Hotel Breeze Inn (Mittelklasse). Ca. 145 km + Fähre ca. 6 Std.

6. Tag: Seward - Anchorage
(Freitag) Vormittags besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Kenai Fjords Tour (fakultativ), die tief in das beeindruckende Fjordgebiet führt. Im Anschluss daran Fahrt entlang des Turnagain-Meeresarm bis nach Anchorage. Halten Sie dabei Ausschau nach den weißen Beluga-Walen, die sich häufig in der Bucht aufhalten. Nach Ankunft in Anchorage können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Eine Nacht im Hotel Coast International Inn (Mittelklasse). Ca. 205 km

7. Tag: Anchorage - Denali Nationalpark
(Samstag) Erkunden Sie am Morgen den Lake Spenard, ganz in Hotelnähe gelegen. Auf dem größten Wasserflughafen Alaskas starten und landen im Sommer bis zu 800 Maschinen täglich. Ganz in der Nähe befindet sich das Aviation Museum, in dem Sie viele legendäre Flugzeuge bestaunen können. Danach heißt es Abschiednehmen von Anchorage und der Küstenregion am Pazifik mit ihrem speziellen Klima. Über den George Parks Highway geht die Fahrt Richtung Norden zum Denali Nationalpark. Schon hier erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft mit ständig wechselndem Panorama: Gletscher in der Ferne und Biberdämme im nahen Fluss. Gegen Abend haben Sie die Gelegenheit, an einem unvergesslichen, ca. einstündigen Gletscherflug in die Nähe des Denali Berges teilzunehmen (fakultativ). Der Denali ist mit einer Höhe von 6.193 Metern der höchste Berg Nordamerikas. 2 Nächte im Grizzly Bear Resort in der Nähe des Parkeingangs (zweckmäßig). Ca. 380 km

8. Tag: Denali Nationalpark
(Sonntag) Vormittags brechen Sie mit einem speziellen parkeigenen Shuttlebus auf zur Denali Wildlife Tour. Das berühmte Naturparadies beheimatet viele Tiere wie z. B. Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzly-Bären, die Sie mit etwas Glück beobachten können. Bestaunen Sie auch den Wonder-Lake, den größten See der Umgebung, etwa in der Parkmitte gelegen. Ca. 280 km

9. Tag: Denali Nationalpark - Fairbanks
(Montag) Wieder auf dem George Parks Highway erreichen Sie gegen Mittag Fairbanks, die Stadt der Mitternachtssonne. Sie liegt nur 320 km vom Polarkreis entfernt. Nutzen Sie den Nachmittag um verschiedene Museen zu besuchen, entspannt am Chena River zu spazieren oder einer Raddampferfahrt auf dem Chena River (fakultativ) zu unternehmen. Eine Nacht im Bridgewater Hotel (zweckmäßig). Ca. 195 km

10. Tag: Fairbanks - Dawson City
(Dienstag) Heute geht es weiter südwärts, vorbei an zahllosen Flüssen und Seen. Sie setzen die Reise fort über den Top of the World Highway und überqueren am Little Gold Creek den höchstgelegenen Grenzübergang zwischen den USA und Kanada. Jenseits der Baumgrenze durchfahren Sie alpine Hochplateaus und erleben eine hügelige Landschaft mit borealem Nadelwald und Tundra. Unterwegs passieren Sie so sonderbar klingende Ortschaften wie Chicken, Action Jackson oder Jack Wade Camp und erreichen am Nachmittag den Yukon River, den Sie mit Hilfe einer Fähre überqueren, um Dawson City zu erreichen. 3 Nächte im Hotel Westmark Inn (Mittelklasse). Ca. 625 km

11. Tag: Dawson City
(Mittwoch) Dawson City liegt an der Mündung des legendären Klondike River in den Yukon. Noch heute wird hier, wie zur Zeit des großen Goldrausches, nach Gold gegraben. In diesem historischen Städtchen Dawson besichtigen Sie die Jack London Cabin. Ein Ausflug führt Sie zum Goldgräber-Museum. Streifen Sie durch den kleinen Ort mit seinen teils noch originalen, teils liebevoll restaurierten Gebäuden und genießen Sie dabei die besondere Atmosphäre. Abends besuchen Sie Diamond Tooth Gerties mit Kasino und Cancan-Dance Girls.

12. Tag: Ausflug Dempster Highway
(Donnerstag) Heute machen Sie einen Ausflug zum bekannten Dempster Highway, der einzigen Straßenverbindung zur am Polarmeer gelegenen Stadt Inuvik in den Northwest Territories. Entdecken Sie Tombstone Mountains und staunen Sie über die spektakuläre Tundra-Landschaft, die gerade in dieser Gegend zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Reiz hat. Im Anschluss machen Sie einen Ausflug zum Midnight Dome, dem Hausberg von Dawson City. Ca. 300 km

13. Tag: Dawson City - Whitehorse
(Freitag) Über den Klondike Highway führt die Etappe Richtung Süden bis nach Whitehorse. Unterwegs werden Sie mehrfach den mächtigen Yukon River sehen. Mit seinen annähernd 3.200 Kilometern Länge ist er eine der längsten Wasserstraßen Nordamerikas. Sie besichtigen die berüchtigten Five Finger Rapids, eine gewaltige Stromschnelle, die vielen Raddampfern in der Vergangenheit zum Verhängnis wurde. Alte Poststationen, Rasthäuser und kleinere Ortschaften erinnern immer wieder an die Zeit des großen Goldrausches vor 100 Jahren. Am späten Nachmittag ist nach einer längeren Busfahrt ein Spaziergang im Myles Canyon möglich, der durch basaltische Lavaströme entstanden ist. Von der historischen Hängebrücke, die über den Yukon führt und die 20 Meter hohen Steilufern des Canyons verbindet, hat man einen sensationellen Ausblick. 2 Nächte im The Coast High Country Inn (Mittelklasse). Ca. 530 km

14. Tag: Ausflug nach Skagway
(Samstag) Heute besuchen Sie die alte Küsten- und Goldgräberstadt Skagway. Landschaftliche Sehenswürdigkeiten laden zu kurzen Zwischenstopps ein: zum Beispiel die Carcross Desert, die kleinste Wüste der Welt, und natürlich werden Sie auch den Emerald Lake bestaunen können. Dieser wird von Einheimischen wegen seiner sensationellen Wasserfärbung auch "Rainbow-Lake" genannt. Fakultativ können Sie an einer spektakulären Bahnfahrt über den berühmt-berüchtigten White Pass teilnehmen. Ca. 350 km

15. Tag: Whitehorse
(Sonntag) Die Provinzhauptstadt des Yukon bietet am letzten Tag Ihrer Reise noch eine Fülle von Möglichkeiten, z.B. kürzere Ausflüge in die nähere Umgebung oder der Besuch einiger Sehenswürdigkeiten. Dazu zählt z.B. die längste hölzerne Lachstreppe der Welt. Doch auch wer noch etwas einkaufen möchte, hat dafür heute noch ausreichend Zeit und Gelegenheit. Die Reise endet mit dem Transfer zum Flughafen von Whitehorse (nur bei Abflug mit dem Direktflug der Condor) oder individuelle Anreise. Individuelle Verlängerung möglich.

Bild für
Leistungen:
  • Maximalteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Mindestalter: 7 Jahre
  • Gepäckbegrenzung: ein Koffer und ein Stück Handgepäck
  • Gebühren am Grenzübergang Kanada/USA (zzt. USD 6 pro Person) sind nicht inklusive
  • Bei bis zu maximal 9 Teilnehmern pro Gruppe wird diese Reise im Maxivan durchgeführt, bei bis zu maximal 20 Teilnehmern im Kleinbus.
  • Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise vor Ort ein sogenannter „Liability Waiver“ unterschrieben werden muss.
  • Hotel-, Fähr- und Programmänderungen vorbehalten.


  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Maxivan/Kleinbus
  • Fährfahrt Prince William Sound
  • 14 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels (zweckmäßig und Mittelklasse) (RI X)
  • Deutschsprechende Reiseleitung durch den Fahrer
  • Tagestour in den Denali Nationalpark (englischsprachig)
  • Tagesausflug Dempster Highway
  • Tagesausflug nach Skagway
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Eintritt Goldgräbermuseum in Dawson City
  • Eintritt Casino „Diamond Tooth Gerties“
  • Geführte Wanderung im Kluane Nationalpark
  • Gepäckbeförderung (1 Koffer pro Person)
  • Reiseverlauf


Kind: 7-11 J. (ohne Zusatzbett), 12-17 J. (ohne Zusatzbett)

Zusatznächte: Whitehorse: The Coast High Country Inn: Anf H, Leistung YXYD0010 HV.



Bitte wählen Sie einen Termin aus: