Bitte beachten Sie, dass aufgrund der momentanen Situation unser Büro Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr erreichbar ist. Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns gerne eine Email schreiben an info@bahnurlaub.de oder auf unseren Anrufbeantworter sprechen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie Gesund!

Reise Suche

TGV Bahnreisen


Weiter zur Zugbeschreibung
Zeige 1-3 von 3 Reisen.

Bahn-Kreuzfahrt durch West- & Südeuropa ++ Frühbucher 2021. Bei Buchung bis 31.10.20 € 50,- Abschlag...mehr lesen

Termine im ausgewählten Zeitraum

  • 08.05.2021 - 06.10.2021
Dauer: 7 Tage
ab € 1.129

Bahnkreuzfahrt durch Mittel- & Nordeuropa! Reisen Sie schnell und bequem zu den schönsten und sehenswertesten Zielen...mehr lesen

Termine im ausgewählten Zeitraum

  • 08.05.2021 - 18.10.2021
Dauer: 7 Tage
ab € 1.189
Provence - mit Muße Reise-Nr: 244920

Eine geruhsame Studienreise zu den Höhepunkten der Provence

Termine im ausgewählten Zeitraum

  • 15.05.2021 - 23.05.2021
  • 29.05.2021 - 06.06.2021
  • 12.06.2021 - 20.06.2021
  • 26.06.2021 - 04.07.2021

weitere Termine

Dauer: 9 Tage
ab € 1.745
TGV - Train a grande vitesse - ist der französische Hochgeschwindigkeitszug. Mittlerweile sind die TGV in einer Vielzahl von Ausführungen fast auf allen Fernstrecke der französischen Staatsbahn SNCF zu sehen. Zu den ab Paris eingesetzten Verbindungen, verkehren in den letzten Jahren immer mehr Züge über die Umgehungslinien um Paris herum und stellen unglaublich kurze Verbindungen zwischen Nordfrankreich und der Cote d'Azur bzw. Westfrankreich her.
 
Sie verkehren auch ins benachbarte Ausland (Belgien, Schweiz und Italien).
 
Beispiele:
Marseille - Brüssel in 4 3/4 Stunden
Marseille-Paris nonstop in exakt 3 Stunden
Paris - Bordeaux in 3 Stunden
Paris nantes in 2 Stunden
 
Das Tarifsystem ist sehr kompliziert. Die Züge sind reservierungspflichtig und es gelten ausschließlich Globalpreise, deren Höhe von Zug, Strecke und Reisetag abhängt.
 
Neubaustrecken führen zur Zeit von Paris über Lyon nach Marseille bzw. Nimes, von Paris nach Tours bzw. Le Mans und von Paris über Lille zum Kanaltunnel.  
 
In wenigen Jahren wird auch Ostfrankreich (Strasbourg und Saarbrücken) an das Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen.